regelrecht

Forschungsauftrag und Übungswerkstatt


Autorinnen: Ursula Rickli / Ursula Käser-Leisibach

erschienen 2020 im Lehrmittelverlag Solothurn


Das Lehrmittel dient zur Einführung und Vertiefung von Rechtschreibregeln und besteht aus fünf Bänden

- ie-Regel

- ck-Regel

- tz-Regel

- e/ä- und eu/äu-Regel

- Doppelkonsonanten-Regel

 










Klarer Aufbau 

Jeder Band weist die gleiche übersichtliche Struktur auf.

Nach den Basisinformationen für Lehrpersonen folgen:

 

1. Forschungsauftrag
Die Schülerinnen und Schüler bekommen einen Forschungsauftrag, welcher von der Lehrperson begleitet wird. Das Ziel dieses Auftrags ist es, dass die Kinder die Rechtschreibregel selbst entdecken, beispielsweise warum einige Wörter mit k und andere mit ck geschrieben werden. Anschliessend wird gemeinsam die passende Regel formuliert.

2. Übungswerkstatt
In der Übungswerkstatt wird die entdeckte Regel vertieft. Dabei werden keine Ausnahmen thematisiert, sondern das Anwenden der Regel wird geübt.

3. Selbsteinschätzung
Nach Abschluss der Übungsphase füllen die Kinder einen Selbsteinschätzungsbogen aus. Die auf das Können ausgerichteten Fragen sollen die Kinder dazu anregen, ihre Rechtschreibkompetenzen und ihre Lernleistungen selbst einzuschätzen.

4. Lernkontrolle
Am Ende der Übungswerkstatt wird eine Lernkontrolle durchgeführt, um zu erfassen, wie weit die Kinder die Rechtschreibregel verstanden haben und richtig anwenden können.

5. Weiterführende Arbeit
Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie man mit den Kindern das neu erworbene Regelwissen durch regelmässige Rechtschreibgespräche vertiefen und dadurch mit der Zeit automatisieren kann.

 

Bezug zum Lehrplan 21 

Sobald die Schülerinnen und Schüler die Kompetenzstufen des 1. Zyklus erreicht haben (Wörter lautlich vollständig verschriften und die sp-/st-Regel anwenden), können sie an den weiterführenden Kompetenzstufen arbeiten. Hier die zentralen Kompetenzstufen zur Rechtschreibung aus dem 2. Zyklus im Überblick:

- Die Schülerinnen und Schüler können einfache Rechtschreibprobleme erkennen und eine passende
  Lösungsstrategie wählen (Regelwissen aktivieren, nachschlagen).


- Sie können unter Anleitung orthografische Regeln untersuchen (z.B. ie-, ck-Regel, e-/ä-Schreibung).

- Sie können folgende Rechtschreibregeln in dafür konstruierten Übungen anwenden, wobei die Regel
   jeweils vorliegt und keine Ausnahmen vorkommen: ie-Regel, ck-/tz-Regel, e-/ä-Schreibung,  

   Doppelkonsonantenregel.

 

Hier geht es zum Kompetenzraster.

 

 

Binnendifferenzierte Lernangebote

Die ansprechend gestalteten Materialien haben verschiedene Lernzugänge (auditive, visuelle, motorische und kommunikative), ermöglichen das Arbeiten in unterschiedlichen Sozialformen und sind binnendifferenziert. Spiele wie Memory, Domino, Würfelspiele, Lotto, Bingo und Puzzle sind farbig illustriert, gebrauchsfertig ausgearbeitet und laminiert. Sie müssen nur noch unter die Schneidmaschine gelegt werden. Nebst den Lernspielen bietet «regelrecht» auch zahlreiche Kopiervorlagen mit Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsstufen an.

 

Werkstatt als geeignete Lernform 

Das Arbeiten mit Werkstätten bietet vielfältige, differenzierende Angebote, die individuelle Lernwege ermöglichen. Nebst den fachlichen Kompetenzen werden dabei auch überfachliche Kompetenzen gemäss Lehrplan 21 gefördert: Die Schülerinnen und Schüler lernen, selbständig Angebote auszuwählen, die ihrem Lernniveau entsprechen. Sie üben Selbstdisziplin und Ausdauer. Bei Partner- und Gruppenarbeit ist Dialog- und Kooperationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit und Kompromissfähigkeit aber auch Toleranz und der respektvolle Umgang mit anderen Menschen gefordert. Die Schülerinnen und Schüler lernen ausserdem, sich selbst einzuschätzen und Aufgaben mit einem für sie geeigneten Schwierigkeitsniveau auszuwählen. 

 

Wortschatzaufbau für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache 

Die Arbeitsmaterialien sind so gestaltet, dass viele Wörter illustriert sind. Da diese Wort-Bild-Kombinationen immer wieder vorkommen, können insbesondere Kinder mit Deutsch als Zweitsprache ihren Wortschatz aufbauen und erweitern.